Kavalierhaus

Kavalierhaus Stipendium

Inspiration am Bodensee

Kavalierhaus-Stipendium

Die Gemeinde Langenargen am Bodensee hat schon früher Künstler angezogen und inspiriert. 

Mit der Gemeinde lassen sich Namen verbinden wie Hans Purrmann (1880-1966), Franz Anton Maulbertsch (1724–1796), Andreas Brugger (1737-1812) und der Reformator Urbanus Rhegius (1489-1541). Auch Karl Caspar und seine Frau Maria Caspar-Filser, Berthold Müller-Oerlinghausen, Hilde Broer, Julius Herburger, André Ficus und Jan Balet waren hier Gast oder verbrachten einen Teil ihres Lebens im Umkreis von Langenargen.
 

Seit 1997 bietet Langenargen Künstlerinnen und Künstlern der Sparte Bildende Kunst Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten im direkt am Bodensee gelegenen denkmalgeschützten Kavalierhaus (Baujahr 1866) in Langenargen.

Kavalierhausstipendium 2022 unter dem Titel:

GUTE GABEN. MITBRINGSEL UND DREINGABEN.

Nach zweijähriger Pausierung aufgrund von Corona wohnt und arbeitet seit dem 15. August Richard Schindler als 41. Stipendiat bis einschließlich Mitte November in den Räumen des Kavalierhauses Langenargen. Unter dem Titel: GUTE GABEN. MITBRINGSEL UND DREINGABEN läuft das außergewöhnliche Kooperationsprojekt der Gemeinde Langenargen und dem Freiburger Konzept-Künstler. Das Besondere: Das temporäre Atelier von Richard Schindler ist ab sofort ganztägig geöffnet – Richard Schindler bietet Besucherinnen und Besucher an, eigens mitgebrachte Dinge kostenlos als Geschenk zu verpacken und so in ein Kunstwerk zu verwandeln.

Im Kontext des diesjährigen Kavalierhausstipendiums wird Richard Schindler zudem vom 14. September bis 03. Oktober 2022 öffentlich im Museum Langenargen arbeiten – bei Gespräch, Kaffee oder Wein seine Gäste dort empfangen und seine außergewöhnliche Dienstleistung anbieten. Für diese Zeit sind Bilder und Objekte Schindlers in seiner Museums-Installation zu sehen, während im Gegenzug Bilder aus dem Museumsbestand im Kavalierhaus-Atelier „wohnen“. Der Museumsleiter des Museums Langenargen, Ralf Michael Fischer und Richard Schindler haben diesem Bildertausch und Blickwechsel den Titel Arthousing gegeben, welches ein Teil des Jahresprojekts „Trüffelsuche“ des Künstlerbundes Baden-Württemberg ist.

Weitere Informationen erhalten Sie im Amt für Tourismus, Kultur und Marketing Langenargen (touristinfo@langenargen.de), direkt bei Herrn Richard Schindler (schindler.richard@t-online.de) oder im Museum Langenargen (info@museum-langenargen.de)

Friederike Geissler

Stellvertretende Leitung Amt für Tourismus, Kultur und Marketing