Echt Bodensee Bus DBT

Fahrpläne ÖPNV

Unterwegs mit Bus und Bahn

Kostenloser ÖPNV

Das Auto einfach mal stehen lassen. Dank der ECHT BODENSEE CARD können Übernachtungsgäste in Langenargen kostenlos den ÖPNV im Verkehsverbund bodo nutzen. Einfach Gästekarte und Ausweisdokument mitnhemen, in Bus oder Bahn einsteigen und los gehts!

Hier noch ein paar Tipps, wie man am besten zu den passenden Fahrzeiten kommt

Was gibt es zu beachten?

Informationen zum 9-Euro-Ticket

Durch Deutschland mit Bus und Bahn reisen - und das für 9 Euro im Monat. Das ist in den Sommermonaten Juni, Juli und August möglich! Das 9-Euro-Ticket gehört im Sommerurlaub 2022 definitiv zur Grundausstattung in Ihrem Reisegepäck: Es stellt eine günstige Alternative zur Anreise mit dem Auto dar und lässt Sie die schönsten Regionen Deutschlands ganz bequem erkunden.

Musterfahrschein 9-Euro-Ticket.
Musterfahrschein 9-Euro-Ticket. © Bodo, Felix Löffelholz

Fragen & Antworten zum 9-Euro-Ticket

  • Der Verkauf bei der Deutschen Bahn läuft bereits: 

    • Auf bodo-ticket.de & www.bahn.de
    • An den Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn
    • Beim Fahrpersonal in den Bussen im bodo-Gebiet
    • In den Mobilitätszentralen und DB-Reisezentren
    • In der App DB-Navigator
    • In der App von Handyticket Deutschland
    • An den Fahrscheinautomaten der Bodensee-Oberschwaben-Bahn
    • Allgemeine Informationen zum 9-Euro-Ticket erhalten Sie bei der Deutschen Bahn. Mehr erfahren!
    • Zudem informiert der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund auf einer Sonderseite regelmäßig über Neuigkeiten rund um das 9-Euro-Ticket. Die Auskünfte betreffen vor allem die Verbindungen in der Bodenseeregion - genauer gesagt verbindet er den Bodenseekreis mit dem Landkreis Ravensburg. Mehr erfahren!
    • Für das 9-Euro-Ticket gelten die bekannten Regelungen: D.h. Fahrräder fahren in allen Nahverkehrszügen werktags Montag bis Freitag vor 6 Uhr und nach 9 Uhr  kostenfrei
    • An Samstag, Sonn- und Feiertag ist die Radmitnahme ganztägig kostenfrei möglich
    • Die Mitnahme von Fahrrädern ist immer nur im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten möglich. Es besteht - auch mit Fahrradfahrschein - kein Anspruch auf Beförderung. Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren haben immer Vorrang. Das Personal entscheidet über die Mitnahme.
    • Kinder unter sechs Jahren fahren kostenfrei und brauchen daher keine Fahrkarte.
    • Fahrgäste zwischen sechs und 14 Jahren brauchen eine eigene Fahrkarte. Auch sie können zum Beispiel das 9-Euro-Ticket kaufen und nutzen.
    • Eine kostenlose Mitnahme von Hunden ist beim 9-Euro-Ticket im bodo-Gebiet möglich. Ausnahme im VHB (Verkehrsverbund Hegau-Bodensee) - hier wird ein Ticket benötigt.
    • Es gibt kein 9-Euro-Ticket speziell für Hunde.
    • Wer für sich selbst ein 9-Euro-Ticket hat und einen Hund mitnehmen will, muss für den Hund die auf der jeweiligen Strecke gültigen Bestimmungen beachten.
    • Das 9-Euro-Ticket kann bundesweit auf allen Strecken und in allen Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) für beliebig viele Fahrten genutzt werden.
    • Das Ticket ist nicht in den Zügen des Fernverkehrs (z.B. IC, EC, ICE) und in Fernbussen gültig. Ausnahme in den InterCitys der Gäubahn (Stuttgart-Böblingen-Singen)
    • Die Linienschiffe auf dem Bodensee sind nicht Bestandteil des Öffentlichen Nahverkehrs. Daher gilt hier das 9-Euro-Ticket nicht.
    • Die Autofähre Meersburg - Konstanz ist nicht Bestandteil des Öffentlichen Nahverkehrs. Daher gilt hier das 9-Euro-Ticket nicht. Ausnahme: In Linienbussen, die mit der Fähre den See überqueren, ist das 9-Euro-Ticket selbstverständlich gültig.
    • Die Autofähre Friedrichshafen - Romanshorn ist nicht Bestandteil des Öffentlichen Nahverkehrs und fährt zudem teilweise außerhalb Deutschlands. Daher gilt hier das 9-Euro-Ticket nicht.
    • Der Katamaran Friedrichshafen - Konstanz ist nicht Bestandteil des Öffentlichen Nahverkehrs. Daher gilt hier das 9-Euro-Ticket nicht.
  • „Aus unserer Sicht kann es für die kommenden drei Monate keine Reduzierung der Kurtaxe geben. Gerne möchte ich Ihnen das auch bestmöglich wie folgt begründen:

     

    Grundsätzlich bietet die Kurtaxesatzung einer jeden Gemeinde die Grundlage für die Kurtaxe. In die Kalkulation für die Kurtaxe haben die Gemeinden den Anteil für die ÖPNV-Leistung in Höhe von 0,85 € pro Übernachtung mit einkalkuliert. Das ist der Beitrag, welcher an den Verkehrsverbund bodo fließt und von dort aus an die Verkehrsunternehmen weitergegeben wird.

     

    Es wird sicher in den kommende drei Monaten so sein, dass eine größere Anzahl von Urlaubsgästen auch im Besitz eines 9.--€ Tickets sein wird. Wie viele unserer Urlaubsgäste am Bodensee von diesem tollen Angebot wirklich Gebrauch machen werden, können wir im Moment nur vermuten.

    Wir können verstehen, dass da auf den ersten Blick die Reduzierung der Kurtaxe um 0,85 Cent ein gerechter Weg zu sein scheint. In der Praxis würde das jedoch bedeuten, dass alle Kommunen in Deutschland, welche eine solidarfinanzierte Gästekarte anbieten, für drei Monate ihre Satzungen ändern müssten. Dies ist mit einem erheblichen Verwaltungsaufwand, inklusive Gremienbeschlüssen, verbunden. Auch eine Anpassung aller Verträge zwischen den Kommunen und den Tourismusorganisationen, bzw. Verkehrsverbünden wären damit verbunden. Zudem wäre jeder Gastgeber verpflichtet, vor oder spätestens bei Anreise die Gültigkeit des 9,--€ Ticket bei den Gästen zu prüfen. Auch dieser Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Die in Frage kommende Gästegruppe würde dann in einem Zeitraum von 3 Monaten 0,85 € pro Übernachtung an Kurtaxe sparen.

     

    Wir hatten uns bereits vor einigen Tagen mit bodo zu diesem Thema ausgetauscht. Grundsätzlich werden mit Einführung des 9,--€ Tickets Monats- oder Jahreskarten der Fahrgäste entsprechend angepasst werden.  Eine Anpassung von Gästekarten ist jedoch nicht vorgesehen, bzw. vorgeschrieben.

     

    Es ist uns in den vergangenen Jahren gelungen, auch durch Anteile aus dem Solidarbeitrag der EBC, das touristische ÖPNV-Angebot am See zu verbessern. Gerne wollen wir gerade jetzt, nach den 2 herausfordernden Jahren der Pandemie, die Verkehrsunternehmen weiter unterstützen, um auch langfristig eine Weiterentwicklung des touristischen ÖPNV-Angebotes am Bodensee zu erreichen. Ich denke, das ist in unser aller Interesse.“

     

    Ute Stegmann
    Geschäftsführerin

     

    Deutsche Bodensee Tourismus GmbH
    Karlstraße 13
    D-88045 Friedrichshafen

Weitere Informationen zum 9-Euro-Ticket in unserer Region erhalten Sie auf folgender Seite:

Digital am PC oder auf dem Smartphone

Fahrplanauskünfte

Die Gästekarte nutzen

DBT Freizeitfahrplan

Die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH stellt für alle Gäste den Freizeitfahrplan bereit. In diesem sind die wichtigsten Verbindungen im gesamten bodo-Gebiet dargestellt, damit Sie in Ihrem Urlaub immer die passenden Zeiten zur Hand haben.

Natürlich erhalten Sie diesen auch in der Tourist-Information.

Fahrplan-Service

Auskünfte Tourist-Information

In der Tourist-Information haben wir natürlich die wichtigsten Fahrpläne als Minifahrplan oder Ausdruck vorliegen. Gerne helfen wir bei der Suche der richtigen Verbindung.

Von der Tourist-Info bis zum Bahnhof (nächstgelegene Haltestelle) sind es ca. 600 Meter zu Fuß. 

In der Tourist-Information können keine Fahrkarten für Bus oder Bahn erworben werden!

Tourist-Information Langenargen

Amt für Tourismus, Kultur und Marketing Langenargen

Obere Seestraße 2/1
88085 Langenargen

Fax +49 7543 9330 5538

FAQ - ÖPNV

  • Für die Bushaltestellen haben wir einen extra Ortsplan erstellt, auf dem die Haltepunkte und Linien eingezeichnet sind. Diesen können Sie hier ansehen und herunterladen:

  • Übernachtungsgäste in Langenargen erhalten die Gästekarte ECHT BODENSEE CARD. Mit dieser Karte ist die Nutzung des ÖPNV im Verkehrsverbund bodo kostenlos. Weitere Infromationen zur ECHT BODENSEE CARD finden Sie hier.

  • In den meisten Zügen kann das Fahhrad in Baden-Württemberg kostenlos mitgenommen werden. Oftmals gibt es extra Fahrradabteile, die auch außen am Zug mit einem Fahrradsymbol gekennzeichnet sind. 

    Bitte beachten: Montag - Freitag ist die Mitnahme von 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr nicht kostenlos. Rollstühle, Gehhilfen und Kinderwagen haben immer vorrang.

    Vorsicht bei der Fahrt in Richtung Lindau: Ab dem Bahnhof Nonnenhorn befinden Sie sich in Bayern. Dort muss ein Ticket für das Rad gelöst werden.

    In den Bussen können Fahrräder nur sehr eingeschränkt und kostenpflichtig mitgenommen werden.

    Weitere Informationen zur Fahrradmitnahme in Zügen finden Sie hier:

  • Kleine Haustiere können in einer Transportbox kostenlos mitgenommen werden. Größere Hunde benötigen einen Fahrschein, müssen angeleint sein und einen Maulkorb tragen.

    Weiitere Informationen dazu finden Sie hier: